KuKo.ds

2. KulturKonferenz der Schüler*innen
KuKo dS.SH 2021 Kreis Pinneberg/Schleswig-Holstein

findet 2021 in der Drostei in Pinneberg statt. Die Veranstaltung ist in der Vorbereitung. Es werden ca. 30 Schülerinnen und Schüler von 15 Schulen aus dem Kreis Pinneberg teilnehmen.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Programms “Schule Kultur – Kultur trifft Schule” durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein.

Dier erste „KulturKonferenz“ der Schüler*innen fand 2019 in Kiel in der Alten Mu statt.
Zentrales Thema: Kulturelle Vielfalt in der Demokratie

Parallel und angeregt durch die KiB Kultur im Beutel Ausstellung, fand am 19.02.2019 die erste „KulturKonferenz“ mit Schüler*innen aus Schleswig-Holstein statt. Der Veranstaltungsort Alte Mu, Lorentzendamm 6-8 in Kiel bot Schüler*innen von sieben Schulen verschiedener Schulstufen den kreativen Raum, die zentrale Bedeutung von Kunst und Kultur in der Demokratie zu diskutieren und ganz praxisbezogen kamen auch weitere Kulturbeutel zur Ausstellung hinzu.

Auch Zukunftsfragen wurden in der Konferenz gestellt:

  • Wie werden junge Menschen in einer globalen Welt Kultur verstehen?
  • Welchen Schlüssel bietet Kultur zum Verstehen anderer Kulturen?
  • Wie finden Kinder und Jugendliche eigene kreative Kräfte, die sie unterstützen, die komplexen Weltvorgänge selber aktiv mit zu gestalten?

Der erste KuKo.KIB.dS-SH wurde am 19.09.2019 
 an Karin Prien Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur von Schüler*innen der KulturKonferenz überreicht.
Kulturvielfalt in der Demokratie. Die Ausstellung “KiB Kultur im Beutel” in gab Anregungen zur Diskussion.

Die „KulturKonferenz“ bietet den Schüler*innen eine aktive demokratische und künstlerische Plattform, eigene Ideen dar zu stellen auf ihre Weise. „Es ist ein Forum, wo Schüler*innen mit ihren Ideen gehört werden“, sagen die Veranstalterinnen.

Ideengeber für die Veranstaltung ist das „kulturwerk schleswig- holstein e. v. “. Der Verein hat eine weiterführende Ausstellungsserie mit Kulturbeuteln ausgelobt, bei der Bürger*innen in SH einen

Kulturbeutel füllen mit Dingen füllen können, die die Bedeutung von Kultur deutlich machen. Dieser Ausstellungsaufruf hat eine breite Debatte zum Thema hervorgebracht in den verschiedensten Institutionen, Nachbarschaften und Freundesgruppen. Die Sammlung der KiBs umfasst zur Zeit über 120 Exponate. Jung und Alt quer durch alle Bildungsgruppen diskutierten bei der Ausstellungseröffnung angeregt über Kultur und was sie jedem einzelnen bedeutet und ermöglicht.

Fynn Cordts und Hendrik Grewecke, GGS St. Jürgen, Lübeck
„Die Breite und Intensität, mit der das Projekt Kulturbeutel in der Öffentlichkeit wirkt, ist einzigartig“, sagt Frau Dr. Schwertfeger von der Uni Kiel. „Kultur wird oft unbewusst wahrgenommen – Kultur aber ist ein entscheidender Baustein eines demokratischen Gemeinwesens. Hier können auch sperrige Themen ohne Wertung diskutiert werden, hier lernt man oftmals erstmalig „über den Tellerrand hinaus“ etwas kennen, was die Welt zusammenhält“.

Es nahmen jeweils 2 Schülerinnen und Schüler der Schulen teil:

  • Grundschule an der Bek, Halstenbek
  • Grundschule Mastbrook, Rendsburg
  • Gemeinschaftsschule an der Bek, Halstenbek
  • Gemeinschaftsschule St. Jürgen, Lübeck
  • Wolfgang-Borchert-Gymnasium, Halstenbek
  • Ernst-Barlach-Gymnasium, Kiel

Ansprechpartner*innen: Andreas Kroder, mioq marion inge otto-quoos, HannaH Rau, Jutta Sass, Birgit BornemannProjektleitung: mioq, Andreas KroderKonzept KiB©KULTURWERK-SH e. V.KuKo.ds.SH Konzept © Kulturvermittler*innen: Birgit Bornemann, mioq, Andreas Kroder, WoBoGym, Halstenbek, HannaH Rau, Jutta Sass, Gemeinschaftsschule an der Bek, Halstenbek